Uhren
 
Uhren-Wasserdichte

Die Wasserdichte einer Uhr

Die Wasserdichte einer Uhr beruht auf verschiedene Kriterien und Standards.

Ursprünglich wurden wasserdichte Uhren für Menschen hergestellt, die viel unter Wasser sind zum Beispiel Taucher. Die Entwicklung und der Anspruch an Uhren stieg aber genau so wie bei anderen Gebrauchsgütern ständig.

So kann sich mittlerweile ein jeder Mensch eine wasserdichte Uhr für jeden Gebrauchszweck und nach jedem Geschmack kaufen. Die Bezeichnung "wasserdicht" entspricht der Definition von DIN 8310.

Diese besagt, das eine Uhr gegen Körperschweiß, gegen Regenwasser und beim Eintauchen über 30min bei einer Wassertiefe bis zu einem Meter wasserdicht ist. Die gebräuchlichste Bezeichnung auf Uhrengehäusen ist die Aufschrift "Water resistent".

Dazu gibt es aber keine Angaben zu welchen Umständen und bis zu welschen Wassertiefen, das heißt auf keinen Fall damit ins Wasser tauchen, auch nicht kurzzeitig. Steht auf dem Uhrengehäuse die Ausschrift "bis 30 Meter" bedeutet dies, das die Uhr bis 30 Meter Eintauchtiefe vor eindringendes Wasser geschützt ist.

Natürlich wird diese Eintauchtiefe unter Laborbedingungen mit einem Prüfgerät getestet. Diese Bedingungen sehen aber ganz anders aus als bei uns in der freien Natur. Die Uhr wird unter "3 Bar Überdruck" gemessen. Die meisten Menschen können sich aber gar nicht vorstellen was 3 Bar sind, deshalb gibt der Hersteller die Angaben in Meter an.

Dann muss noch gesagt werden, das der Test im Labor mit Luftdruck und nicht mit Wasserdruck geprüft wird. Man muss in diesem Zusammenhang auch erwähnen, das unter Wasser ganz andere Temperaturen herrschen und man sich im Wasser zudem auch bewegt.

Deshalb muss man sich auch bei der Angabe "bis 30 Meter" bewusst sein, dass die Uhr unter alltäglichen Bedingungen wie Hände waschen oder Auto waschen problemlos zu gebrauchen ist, aber bei der Tauchtiefe von 30 Metern etwa eher schnell an ihren Grenzen ist. Bei Angaben mit "Water resistent bis 100 Meter ist der Umgang mir der Uhr schon unbedenklicher.

Diese Uhr ist durchaus auch zum Wassersport geeignet. Beim Flaschentauchen allerdings sollten nur Uhren mit über 10 Bar Überdruck genutzt werden.

Aus rechtlichen Gründen muss ich erwähnen, dass ich alle hier gemachten Angaben ohne Gewähr gebe. Um die Wasserdichte Ihrer Uhr genau zu definieren fragen Sie bitte Ihren Uhren-Händler. 

 

 

 

Luxus Uhren
Die Geschichte der Uhr
Die Wasserdichte einer Uhr
Automatikuhren - Feinmechanik aus Meisterhand
Das Ende der mechanischen Uhr
Aufbewahrung Boxen und Sammler für Uhren
LED-Uhren
Militäruhren
Uhren für Sammler
Taucheruhren
Alvaro Amorosi Uhren
Bruno Banani Uhren
BWC Uhren
Camel Uhren
Charriol Uhren
Donati Uhren
Elysees Uhren
Fila Uhren
Guess Uhren
Galluci Uhren
Javelle Uhren
Linhart Uhren
Maurice Lacroix Uhren
Marie Claire Uhren
More & More Uhren
M&M Uhren
Newton Sons Uhren
Poptime Uhren
Raymond Weil Uhren
Sector Uhren
Sorna Uhren
S.Oliver Uhren
Theorema Automatikuhren
Timberland Uhren
Timex Uhren
Tom Tailor Uhren
Trias klassische Fliegeruhren
Uhren von Maurice Lacroix Swissmade
Uhren von Jacques Lemans Swiss
Uhren von CTI
Uhren von Javelle
Viventy Uhren
Wagner since 1948
Wagner since 1948 Worldtimer
Wagner since 1948 Sunset
Wagner since 1948 Tonneau Automatik
Wagner since 1948 Sunrise
Wagner since 1948 Starlight
Wagner since 1948 Silvermoon
Wagner since 1948 Silver Lady
Wagner since 1948 Retrograde
Wagner since 1948 Regulateur
Wagner since 1948 Pilot II
Wagner since 1948 Phoenix
Yves Camani
Yves Camani Linda gold/weiss
Yves Camani Lady Aura
Yves Camani Diana gold/schwarz
Zeno Uhren
Zenith
Zenith Rainbow El Primero Chronograph
Zenith Port Royal V Elite Dual Time
Zenith Port Royal V Elite Automatik
Zenith Class El Primero Handaufzug
Impressum und Information nach Teledienstgesetz